MIZServer - Hilfe  

MIZServer

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Register Import / Export

Import

Externe MIZ5-Anwendungen sind solche, die zum MIZServer-System gehören, aber nicht in das Praxisnetzwerk integriert sind. MIZ-Anwendungen auf externen Geräten, die aber einen Netzzugang haben, z.B. über VPN, benötigen diese Funktion nicht.

MIZServer ist darauf eingerichtet, seine Daten über eine einzige Datei zu exportieren. Dieser Export ist aber nur in solche externen MIZ-Anwendungen möglich, die mit der gleichen Lizenz lizenziert sind wie MIZServer.

Soll die Zusammenarbeit zwischen MIZServer und einer externen Anwendung gestartet werden, sollten zunächst alle MIZServer-Daten auf die externe Anwendung exportiert werden. Dies tun Sie, indem Sie ein Laufwerk, z.B. Stick auswählen und auf Export der Daten klicken. Nach dem (aus Sicht der externen Anwendung) Import der Daten ist diese auf dem aktuellen Serverstand.

Sie können dann mit der externen Anwendung neue Patienten erfassen oder für vorhandenen Patienten neue Medikationspläne erfassen.

MIZServer überprüft die Daten beim Reimport und sortiert die Neudaten entsprechend ein. Danach sollten die neuen (sortierten und überprüften) Gesamtdaten wieder in die externe Anwendung exportiert werden, um Synchronität herszustellen; die Datei hierfür wird automatisch erstellt und in das Laufwerk kopiert, in dem die Importdatei lag.

IESchema

Siehe hierzu auch die Anmerkungen in der MIZ5-Hilfe.