MIZServer - Hilfe  

MIZServer

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Protokollfenster (Neue Version ab 1.3)

Die Protokollierung von Programmstatus und Fehlernn wurde in der Version 1.3. komplett umgestellt. Die Protokolle werden jetzt in externen, datenbankunabhängigen XML-Dateien erfasst und gespeichert. Dies hat den Vorteil, dass sie jederzeit einsehbar sind, auch wenn die Server-anwendung aus irgendwelchen Gründen einmal nicht starten sollte, Ein unabhängiges Programm (MIZLogViewer, siehe unten) erlaubt es, die XML-Dateien bequem zu filtern und anzusehen. Dies gilt auch für das neue Protokollfenster in der Serveranwendung:

logviewerServer

Mit den Auswahlboxen können Sie bestimmen, won welchem Computer, von welchem programm und zu welchem datum Sie die Logdatei sehen wollen. Sie können die aufgerufene XML-Datei per E-Mail an MIZdental schicken.

Unabhängiger MIZLogViewer

Der MIZLogviewer ist ein eigenständiges Programm, das in den neueren Versionen von MIZ die Ansicht der Programmstatus- und Fehlerprotokolle ermöglicht.

Er wird ab der Version MIZ 5.2. bzw. der Serverversion 130 automatisch mitinstalliert, dies gilt auch für die Updates  Sie können den MIZLogviewer direkt im Programmverzeichnis (meist C:\Programme\PSoft\MIZ5 oder C:\Programme\PSoft\MIZServer, bei 64bit Systemen unter C:\Progamme (x86)) starten.

Die neueren Versionen speichern die Logdaten als XML-Dateien datenbankunabhängig. Sie können daher auch gelesen werden, wenn MIZ oder MIZServer sich nicht mehr starten lassen.

logviewer

Der Aufbau ist dem im MIZServer integrierten Logviewer sehr ähnlich.

Sie müsssen einmalig den MIZ-Datenbankordner angeben, in dem sich auch die Logdateien befinden. Sie können aber auch eine einzelne XML-Datei auswählen. Logdaten werden von allen Anwendungen zentral auf dem Server bzw. Hauptrechner gespeichert. Es kann aber auch vorkommen, dass Fehlermeldungen schon auftreten, wenn noch keine Netzwerkverbindung zum Server hergestellt ist. In dem Fall werden die Logdaten  auf dem lokalen Rechner gespeichert. Falls diese ausgelesen werden sollen, muss das Kontrollkästchen „XML-Ordner der lokalen Anwendung suchen“ angeklickt werden.

Sie können die aufgerufene XML-Datei direkt an MIZdental schicken, falls z.B. Fehler abgeklärt werden sollen. Voraussetzung hierfür ist, dass einmalig Ihre E-Mail-daten eingetragen und gespeichert werden:

logEmail

 

 

Protokollfenster (Alte Versionen)

 

Protokollfenster

Im Ereignis- und Protokollfenster können Sie sich die Protokolle nach unterschiedlichen Auswahlkriterien anzeigen lassen.

Beim Start zeigt das Fenster die Protokolle des aktuellen Tages und der vergangenen drei Tage an. Sie können aber den Zeitraum hinsichtlich der Tage beliebig eingrenzen oder erweitern.

Weiterhin ist eine Auswahl nach dem Ort (Computer) oder nach dem Programmtyp möglich.

AuswahlComputer           AuswahlProgramm

Schließlich kann auch nach Art der Meldung (Statusmeldung / Fehlermeldung) unterschieden werden.

Einige Meldungen entstehen, wenn MIZServer keine Datenbankverbindung hat, z.B. bei Änderung des Datenbankortes. MIZServer protokolliert diese Meldungen dann in einer Text- bzw. XML-Datei. Diese Einträge werden beim nächsten Neustart ausgelesen und in die Protokolldatenbank übernommen.

 

Protokolle löschen

Es wird dringend empfohlen, Protokolle in regelmäßigen Abständen zu löschen, um die Datenbank klein zu halten und Speicherplatz zu sparen. Hierfür bietet MIZServer eine Automatikfunktion an.

Wählen Sie für die Automatik einen Zeitpunkt, an dem

1. Ihr Server und damit MIZServer läuft

2. Ihre Server keine Datensicherung durchführt

2. keine automatische Datenkomprimierung durch MIZServer durchgeführt wird.

ProtokollLoeschen

 

Logeinträge verschicken

Durch Klick auf 'Logeinträge als E-Mail an MIZdental verschicken' wird eine Textdatei erstellt und an MIZdental per E-Mail verschickt. Voraussetzung ist, dass Sie im Register Protokolle die E-Mail - Einstellungen angegeben haben und der Server mit dem Internet verbunden ist.

Damit Sie wissen, was an MIZdental verschickt wurde, können Sie sich die Textdatei anzeigen lassen.