MIZServer - Hilfe  

MIZ Server

 

 

 

 

 


Einführung

MIZServer ist ein Programm, das den Betrieb von MIZ- Medikamenten-Info für Zahnärzte im Mehrplatzsystem erlaubt.

MIZServer ist für sich alleine lauffähig, ist aber sinnvoll nur im Zusammenwirken mit MIZ-Medikamenten-Info für Zahnärzte (MIZ5 Serverversion) und dem MIZViewer (Serverversion) einsetzbar.

MIZServer erfüllt dabei folgende Aufgaben:

1. Kontrolle der MIZ-Datenbanken

In der MIZ-Serverversion werden die MIZ-Datenbanken zentral auf dem Praxis-Server gespeichert. MIZServer erlaubt das Verschieben der Datenbankdateien auf dem Server, falls dies erforderlich werden sollte, beispielsweise falls die Datensicherungsstrategie geändert wird.

MIZServer kann die Datenbanken regelmäßig, auch automatisch, warten und komprimieren.

MIZServer sorgt dafür, dass nicht von verschiedenen aktiven MIZ-Anwendungen gleichzeitig auf einen Patientendatensatz zugegriffen wird und gewährleistet so die Datenintegrität.

2. Kontrolle der aktiven MIZ - Anwendungen

MIZServer überprüft, ob eine MIZ-Anwendung noch im Netz ist. Wenn eine MIZ-Anwendung ordnungsgemäß heruntergefahren wird, wird automatisch ein aufgerufener Patient freigegeben. Im Falle, dass der Computer einfach abgeschaltet wird oder abstürzt, wird der Patient nach einem Kontrollintervall durch MIZServer freigegeben, so dass er auf anderen Anwendungen zur Verfügung steht. Das Intervall der Überprüfung kann je nach Netzwerk-Leistungsfähigkeit angepasst werden.

3. Protokolle

MIZServer verwaltet zentral die Protokolldateien (Programmstatus-und Fehlerprotokolle) aller MIZ-Anwendungen im Netzwerk. Dies erleichtert im Falle von Problemen die Fehlersuche. Protokolldaten können, falls Sie das wünschen, automatisch an MIZdental versandt werden, um den Service zu erleichtern. MIZServer sendet aber nie von sich aus Daten, sondern nur, falls Sie das konkret veranlassen. Sie können sich den Inhalt der an MIZdental versandten Daten jederzeit ansehen.

Um Speicherplatz zu sparen, können alte Protokolleinträge automatisch gelöscht werden.

4. Altdatenübernahme

Beim Einrichten einer MIZServer-Anwendung können Sie die bisher mit MIZ4 erhobenen Daten übernehmen.

5. Datensicherung

Eine Sicherung der Datenbankdateien ist möglich. Bei der Serveranwendung wird allerdings davon ausgegangen, dass die MIZ-Datenbanken innerhalb der täglichen Datensicherung der Praxis mit gesichert werden. Die MIZServer-Datensicherung erfolgt daher nicht automatisch, sondern ist Einzelfällen vorbehalten, etwa wenn Sie mit MIZ auf einen anderen Computer wechseln wollen.

6. Updates

Updates der Medikamentendatenbank, der Fachinformationen sowie zusätzlicher Infos erfolgen zentral über den MIZServer.

7. Datenexport und -import

MIZServer erlaubt den Datenaustausch mit einer externen MIZ5-Serveranwendung, z.B. einer Anwendung auf einem Laptop, der nicht in das Praxisnetzwerk eingebunden ist.